Aktuell: 449885 Besucher

Mannschaftssieg in Ronneburg

Am 07. Juni 2012 startete unsere Dressurmannschaft mit der Besetzung Svenja Oestreich/ Takira, Julia Schwanbeck/ Racolonia und Thomas Fischer/ Belaria mit der Unterstützung von Mannschaftsführerin Chantal Buschmann während des Dressurturniers in Ronneburg.
Aufgrund einer harmonischen und sehr gut gerittenen Mannschaftsaufgabe konnten die Reiter des SVH überzeugen und holten sich dadurch den verdienten Sieg der Prüfung.

SVH Reiter erfolgreich bei Kreismeisterschaft

Vom 15.-17. Juni wurde die Kreismeisterschaft des Main Kinzig in der Disziplin Springen in Klein-Auheim ausgetragen.
Ramona Peichl starte mit ihrem Pony Santana und mit USG Paulito in der Leistungsklasse 6. Dabei absolvierte sie mit beiden Pferden ein Stilspringen der Klasse E und A. Leider musste sie mit Santana einen Fehler im A Springen verzeichnen, der Sie die Platzierung in der Prüfung kostete. Jedoch gelang es Ramona mit Paulito zwei souveräne Runden im Parcours darzulegen, welche mit einem 2. und 5. Platz belohnt wurden und sicherte sich dadurch den Kreismeistertitel in ihrer Klasse.

Ebenfalls wurde der SVH erfolgreich von Julia Schwanbeck mit ihrem Erfolgspferd Racolonia in der Leistungsklasse 3 vertreten. Julia und Racolonia absolvierten zwei schwer gebaute Springen der Klasse M*, welches eines von beiden durch ein Stechen entschieden wurde und sicherten sich den 3. Und 4. Platz. Aufgrund dieses hervorragenden Ergebnisses wurde Julia Vize-Kreismeister.

In diesem Sinn möchten wir unseren beiden Reiterinnen herzlich zu Ihrem Titel gratulieren und wünschen Ihnen viel Erfolg für die weitere Turniersaison.

SVH erfolgreich in Neuberg

Vom 10.-11.03.2012 veranstaltete die RSG Fallbachtal wieder ihr alljährliches Frühjahrsturnier in Neuberg.
Der Samstagmorgen startete früh für Ramona Peichl, sie ritt mit ihrem Pony Santana ein A*-Stilspringen. Ramona und Santana konnten eine sehr schöne Vorstellung abliefern und wurden dafür auch mit einer Wertnote von 7,0 und dem fünften Platz belohnt. Danach startete sie noch in einem E Zeitspringen, leider verfehlte sie hier durch eine kleine Unachtsamkeit am ersten Sprung und dem daraus resultierenden Fehler, knapp die Platzierung.

Als nächstes startete Svenja Oestreich mit ihrer Stute Takira in einer Dressurprüfung der Klasse L. Auch sie legte eine gute Vorstellung ab und erhielt eine Wertnote von 6,4, welche den zweiten Platz in dieser Prüfung sicherte.
Danach ritt Julia Schwanbeck zuerst ihre Stute Curly-Su in einem A**-Stilspringen, Curly-Su zeigte eine tolle Runde und erhielt dafür auch eine Wertnote von 8,0. Als zweites Pferd ritt sie Her Highness, ein Nachwuchspferd, welches zum ersten Mal auf einem Turnier vorgestellt wurde. Her Highness lief mit nur einem Fehler durch den anspruchsvollen Parcours und alle waren mit dieser Leistung zufrieden, dass sie sich so gelassen auf ihrem ersten Turnier zeigte. Curly-Su gewann verdient diese Prüfung, Her Highness war leider nicht mehr platziert.
Der Sonntagvormittag startete mit einem A**-Zeitspringen für Julia Schwanbeck. Zuerst ritt sie USG Paulito. Paulito zeigte eine sehr schöne, ausgeglichene Nullrunde. Als zweites Pferd ritt Julia Curly-Su, auch sie zeigte eine sehr gute Nullrunde. Für die Endabrechnung dieser Prüfung bedeutete dies dann Platz drei für Curly-Su und Platz vier für USG Paulito.
Als nächstes ritt Ramona Peichl mit Santana noch ein E-Stilspringen, sie zeigte eine ordentliche Runde, war aber leider nicht mehr platziert.
Danach ritt Julia eine Zeitspringprüfung der Klasse L, zuerst mit Black Vip, der leider einen Springfehler hatte und dadurch nicht mehr platziert war. Mit Racolonia konnte Julia eine fehlerfreie Runde zeigen und wurde dafür auch mit einer Platzierung belohnt.
Mit Racolonia ritt Julia ebenfalls ein M*-Stilspringen, leider hatte sie hier einen ärgerlichen Abwurf, wurde aber trotzdem noch Fünfte.
So ging ein sehr erfolgreiches Wochenende für den SVH in Neuberg zu Ende.

Die Mannschaft des SVHochland Fischborn

SVH erfolgreich beim kombinierten Mannschaftswettkampf Hessen/Nassau

Mit einem tollen Ergebnis konnte der SV Hochland Fischborn am 04.03. in die neue Saison starten. Erstmals konnte bei dem kombinierten Mannschaftswettkampf Hessen/Nassau in Oberursel-Bommersheim eine Mannschaft gestellt werden. Bei dem Mannschaftswettkampf muss eine Mannschaft, bestehend aus vier Reitern, zuerst eine Mannschaftsdressur der Klasse A reiten, wobei jeder Reiter eine Einzelnote und die gesamte Mannschaft eine Note auf den Gesamteindruck erhält, welcher doppelt gewertet wird. Die jeweils schlechteste Einzelnote der vier Reiter wird nicht mit gezählt. Danach gilt es für die vier Reiter ein Zeitspringen der Klasse A zu reiten. Danach werden die beiden Ergebnisse aus beiden Prüfungen zusammengezählt. In den letzten Jahren konnten sich immer die besten vier Mannschaften für die Mannschaftsdressur in der Frankfurter Festhalle qualifizieren. Leider steht bis jetzt noch nicht fest ob diese Prüfung auch dieses Jahr wieder statt findet.
In der Dressur setzte sich die Mannschaft wie folgt zusammen: Svenja Oestreich mit Takira, Julia Schwanbeck mit Racolonia, Ramona Peichl mit Belaria und Thomas Fischer mit Shiva Fideltity, Mannschaftsführerin war Chantal Buschmann. Überglücklich kamen alle fünf aus ihrer Prüfung raus, denn alle waren der Meinung, das sie eine gute Vorstellung abgeliefert hatten. Dies bestätigte sich in den Wertnoten: 8,0; 7,5; 7,0 und 6,3. Für den Gesamteindruck gab es eine 7,6. Als Endergebnis für die Mannschaft waren das dann insgesamt: 37,7 Punkte. In der Einzelwertung der Dressur bedeutete dies für den SVH den zweiten Platz.
Nun ging es zur nächsten Teilprüfung, dem Springen. Hier war Ramona Peichl mit Santana erster Starter. Bis zum vorletzten Sprung war sie fehlerfrei, danach unterlief ihr ein kleiner Fehler und so hatte sie leider vier Fehlerpunkte auf dem Konto. Nächster Starter war Thomas Fischer mit Shiva Fidelity, leider konnte Thomas sein noch sehr junges und unerfahrenes Pferd nicht fehlerfrei durch den Parcours reiten. Ab jetzt war klar das Svenja und Julia so wenig Fehler wie möglich haben müssen, damit Thomas das Streichergebnis sein kann.
Dritter Mannschaftsreiter war nun Svenja Oestreich mit Takira, ihr unterlief leider auch ein Springfehler, was dann auch vier Fehlerpunkte bedeutete. Als letzter Mannschaftsreiter ging Julia Schwanbeck mit Curly-Su an den Start. Sie konnte eine fehlerfreie Runde hinlegen.
Leider reichte es nicht mehr zu einer Platzierung in der Springmannschaftseinzelwertung.
In der kombinierten Wertung schaffte es der SVH dann auf den sechsten Platz von insgesamt 14 Mannschaften. Ein tolles Ergebnis, für die noch junge Pferdesportabteilung des SVH gegen die alteingesessenen Vereine.
Ob die Qualifikation für die Festhalle damit geschafft ist, hängt nun leider davon ab, ob es überhaupt eine Mannschaftsdressur in der Festhalle geben wird.